Anreise – Zoll:
Deutsche, österreichische und schweizer Staatsbüger mit gültigem Rei-
sepass benötigen für die Einreise kein Visum. Die Zollbestimmungen
sind ähnlich wie in anderen Ländern (pers. Dinge, auch Video, Kameras
usw. sind zollfrei) und gelten in Neuseeland für Personen ab 17 Jahren.
Erforderlich sind Rück- oder Weiterreisepapiere als Nachweis, daß das
Land innerhalb von 3 Monaten wieder verlassen wird.

Zudem müssen Sie nachweisen, daß Sie ausreichende Geldmittel zur
Bestreitung des Lebensunterhalts für die Zeit des Aufenthaltes zur Ver-
fügung haben.

Bei der Ankunft in Neuseeland ist eine Erklärung über mitgebrachte Le-
bensmittel, Pflanzen und Artikel tierischen Ursprungs auszufüllen. Diese
Maßnahmen dienen dem Schutz der Natur und der Landwirtschaft Neu-
seelands. Der Inselstaat blieb bisher von vielen Tier- und Pflanzenkrank-
heiten verschont, deshalb bestehen strenge Regelungen für die Einfuhr
von Tieren und Pflanzen, sowie die Einfuhr von Lebensmitteln. Unbe-
denklich ist die Einfuhr von verarbeiteten Lebensmitteln wie vakuumver-
packter Kaffee oder Schokolade.

Die beiden großen Flughäfen, Auckland und Christchurch, werden von
24 internationalen Gesellschaften angeflogen. Zu Inselstaaten im Süd-
pazifik bestehen Direktverbindungen. Wellington, der wichtigste Flug-
hafen für den nationalen Luftverkehr, bietet Flüge nach Australien und zu
den Fidschi Inseln.

Bei der Ausreise muß vor dem Abflug eine Abflugsteuer von 20 NZD an
den Schaltern bezahlt werden.

Geld & Devisen:
Die offizielle Landeswährung in Neuseeland ist der neuseeländische
Dollar (NZ$). Das Wechselkursverhältnis zur DM beträgt etwa 1:1 (in Eu-
ro etwa 1:2). Es gibt $5-, $10-, $20-, $50- und $100-Scheine. Die "Schei-
ne" sind aus Plastik (Polymere), Papiergeld existiert nur noch vereinzelt.

Die Ein- und Ausfuhr von Devisen und neuseeländischer Währung ist
unbegrenzt. Allerdings müssen Barbeträge über 10.000 NZ$ beim Zoll
angeben werden...

Links zum Thema:
Die aktuellen Wechselkurse

Info spezial...