Einwanderung:
Samoa ist mit nur 200.000 Einwohnern ein sehr kleiner Staat. Der Anteil
an hier lebenden Ausländern ist aüßerst gering (ca. 2.000 Weiße). Die
meisten von ihnen leben und arbeiten in Samoa für eine befristete Zeit.
Nach Ablauf der Aufenthaltsgenehmigung müssen sie das Land wieder
verlassen. Dauerhaft leben etwa nur 25 bis 30 Deutsche in Samoa.

Samoa ist also kein Einwanderungsland, und obwohl viele Menschen
gerne hier leben würden  – Samoa will Samoa bleiben und wacht mit
strengem Blick darüber, daß die Regeln der harten Einwanderungspo-
litik eingehalten werden. Auch die Heirat mit einer Samoanerin berech-
tigt nicht zum Daueraufenthalt im Land.

Wer sich hier niederlassen möchte, muss entweder Arbeitsplätze schaf-
fen, deren Beständigkeit auch immer wieder kontrolliert wird, oder in an-
derer Weise in das Leben im Lande integriert sein. Spezielle Kenntnis-
se reichen dafür nicht, eher nachgewiesene, jahrelange intensive Be-
ziehungen zu samoanischen Familien. Es gibt keinerlei Rechtsanspruch
auf einen ständigen Wohnsitz im Land. Eine erteilte Genehmigung kann
jederzeit ohne Einspruchsmöglichkeit widerrufen werden.

Samoa bietet ausgezeichnete Möglichkeiten für Offshore-Banking zu si-
cheren und steuergünstigen Konditionen   Wirtschaft & Beruf.

Info spezial...