Hotels und Unterkünfte:
In fast jedem noch so kleinem Dorf finden Sie Hotels, gemütliche B & B's
(Bed and Breakfast) wo das Frühstück, wie der Name schon ausdrückt,
mit im Preis einbegriffen ist, und natürlich Restaurants und Pub's. Die
Durchschnittspreise für Übernachtungen mit Frühstück sind pro Person
im Doppelzimmer wesentlich günstiger als im Einzelzimmer.

In allen Hotelkategorien findet der Reisende eine aufmerksame Betreu-
ung und Service. Die meisten Hotels verfügen über eigene Restaurants,
mit Ausnahme jener, die nur Zimmer mit Frühstück anbieten.

In zahlreichen Städten und auch unterwegs an den Reiserouten findet
man Hotelbetriebe, die in Burgen, Schlössern und in ehrwürdigen Herr-
schaftshäusern oder auch in besonders reizvollen Naturräumen einge-
richtet sind. Diese Hotels sind meist etwas teurer, aber es zahlt sich
sicherlich aus, eine Zeit in einer prächtigen alten Burg oder in einem
Schloss zu verbringen.

Für längere Aufenthälte kann man sich auch ein Ferienhäuschen mit Kü-
che mieten, um nicht auf Restaurants und Pubs angewiesen zu sein
(was meist auchpreiswerter ist, als sich durch die Irischen Restaurants
zu schlemmen). Die Auswahl an frischen und traditionellen Fischgerich-
ten ist überall in Irland besonders groß und abwechslungsreich.

Für Camper bietet das Land mehr als 130, von der Irischen Fremden-
verkehrszentrale überprüften und mit ein bis vier Sternen versehenen,
Camping- und Caravanplätze unterschiedlicher Kategorien. Dort finden
all jene Reisenden die Möglichkeit zum Übernachten oder Zelten, die
ihre Ferien gerne inmitten der Natur verbringen. Dazu gibt es in fast allen
Orten Jugendherbergen, Privatvermieter, Kurhotels oder Motels. Hier
kann ein aktueller Reiseführer helfen, stets das Richtige zu finden.
Info spezial...