Klima und Kleidung:
Es herrscht ein überwiegend warmes und feuchtes tropisches Klima mit
ausgeprägten Regenzeiten. Während sich der Norden in der Äquatorzone
befindet, sind die Temperaturen im Süden niedriger; die Hochebenen ha-
ben ein milderes Klima als die Ebenen längs des Ozeans.

Im Norden, Nordosten, Osten, Südosten und in Zentralbrasilien herrscht
tropisches Klilma. Warm und feucht ist es an der Küstenregionen. In den
übrigen Landesteilen sind Januar/ Februar die heissesten Monate und
Juli/ August die kühlsten. Das Land kann in 5 Klimazonen aufgeteilt wer-
den:

Norden: Das ganzen Jahr über viel Regen; tropische Zone, schwer erträg-
lich für Europäer.

Nordosten: heiß und trocken im Landesinnern, tropisch feucht an der Küs-
te.
Osten: Heiß, gemäßigter im gebirgigen Landesinneren.

Süden: Der Großteil des Landes ist Hochebene, milde Temperaturen,
sehr kühl bisweilen im Winter.

Westen: feuchtheiß im Sommer mit viel Regen, warm und trocken im Winter.

Beste Reisezeit: von Mai bis Oktober, besonders Juli und August, da es
sich dann nachts abkühlt. (Geschäftsreisen sind ungünstig von Dezember
bis Ende Februar - Haupturlaubszeit, hohe Temperaturen.)

Allgemein gilt, dass leichte, gut waschbare, atmungsaktive Sommerklei-
dung ganzjährig angebracht ist. Die Kleidung sollte der Reisezeit ange-
passt sein. Warme Sachen wie Pullover, warme Oberbekleidung,
Jacken oder Mäntel dürften bei einem Aufenthalt in den Monaten Juli bis
August nicht fehlen. Ab September bis Januar/ Februar ist bequeme,
leichte Kleidung zu empfehlen. Badehosen und Shorts für die Zeit am
Wasser und Jeans, Baumwollhemden u.ä. für Rundreisen und Farmbe-
suche sind ebenfalls empfehlenswert. Zu beachten sind die vielen stark
klimatisierten Bürogebäude und Hotels.


Links zum Thema:
Das aktuelle Wetter im Land
Info spezial...