Essen und Trinken:
Das Nationalgericht Fejoada enthält neben Trockenfleisch, Würstchen,
Speck und Bohnen noch Reis, geröstetes Maniokmehl und Orangen-
scheiben. Filet Mingnon und Picanha sind die besten Rindfleischgerichte.
Letzteres wird mariniert und dann anschliessend gegrillt. Churrasco (ge-
grilltes Rindfleisch mit einer Soße aus Tomaten und Zwiebeln) ist eine
weitere Spezialität vom Rio Grande do Sul. Pato no Tucupi (Ente in aroma-
tischer Wildkräutersoße) ist eine Spezialität aus dem Amazonasgebiet.

Cafe da manha heisst Frühstück und ist bei den Hotels meist im Preis
enthalten. Es werden frische Brötchen, Butter, Marmelade, Käse, Wurst,
Kaffee, Milch, verschiedene Früchte und mehrere Obstsäfte serviert.

Am Strand gibt es erfrischende Fruchtsäfte und Coco gelada (eisgekühlte
Kokosmilch dirket aus der Nuss). Das brasilianische Bier schmeckt etwas
gewöhnungsbedürftig; zu empfehlen ist das frisch gezapfte Scopp.
Info spezial...