Anreise – Zoll: Deutsche, österreichische und schweizer
Staatsbürger benötigen zur Einreise einen noch mindestens 6
Monate gültigen Reisepass
sowie ein Visum, wenn der Aufent-
halt länger als 30 Tage beträgt. Desweiteren müssen bei der
Einreise Beträge (Bargeld, Cheques...) über 10000 US$ beim
Zoll deklariert werden.
Die Ein- und Ausfuhr von thailändischem Geld ist pro Person auf
50000 Baht beschränkt; bei Reisen in Nachbarländer von Thai-
land wie z. B. Vietnam liegt die Grenze bei 500000 Baths pro
Person. Für den Geschäftsbereich gelten besondere Bestimm-
ungen.
Gegenstände für den persönlichen Bedarf – darunter fallen auch
Halthaltgeräte – können 6 Monate nach der Einreise zollfrei ein-
geführt werden, sofern ein Jahresvisa und gegebenenfalls auch
eine Arbeitserlaubnis vorgelegt werden können.
Haustiere müssen vor der Einreise in eine 30-tätige Quarantäne.
Von einer Einfuhr von motorisierten Fahrzeugen wird wegen ho-
her Zollabgaben und problematischer Zulassung dringend abge-
raten.

Geld & Devisen: Die offizielle Landeswährung in Thailand ist der
Baht, der sich in 100 Satung unterteilt. Es sind Banknoten zu
1000, 500, 100, 50 und 20 Baht sowie Münzen von 50 und 20
Baht
sowie 50 und 25 Satang in Umlauf. 200 Bahts sind etwa 5
Euro.

Weiterhin gilt in Thailand das metrische System. Daneben haben
auch thailandische Masseinheiten Gültigkeit wie z.B.
• 1 Baht (Maßeinheit für Gold) = 15 Gramm,
• 1 Karat (Diamant) = 0,2 Gramm,
• 1 Sen = 40 Meter,
• 1 Wah = 2 Meter,
• 1 Sauk = 0,5 Meter sowie
• 1 Tananluang =1 Liter

Info spezial...