Klima und Kleidung:
Portugals Klima ist subtropisch, wird im Norden vom Atlanischen Ozean
und im Süden vom Mittelmeer bestimmt. Die Winter sind im ganzen Land
feucht und mild, während der Norden im Sommen nur zwei nieder-
schlagsarme Monate ausweist, sind es im Süden hingegen sechs. Im
Sommer erreichen die Temperaturen am Meer normalerweise keine Ex-
tremwerte. Im Binnenland dagegen sind höhere Temperaturen wahr-
scheinlicher. Der Grund für diese Unterschiede liegt an der Nord-Süd-
Verschiebung des Azorenhochs, das zur Folge hat, dass der Norden
Portugals länger im Bereich der Westwindzone liegt und daher länger den
ozeanischen Einflüssen (niedrigere Temperaturen und höhere Nieder-
schläge als im Süden) ausgesetzt ist.

Allgemein gilt, dass leichte, gut waschbare, atmungsaktive Sommerklei-
dung ganzjährig angebracht ist. Die Kleidung sollte der Reisezeit ange-
passt sein. Warme Sachen wie Pullover, warme Oberbekleidung, Jacken
oder Mäntel dürften bei einem Aufenthalt in den Monaten Oktober bis März
nicht fehlen.

Ab Mai bis September ist bequeme, leichte Kleidung zu empfehlen. Ba-
dehosen und Shorts für die Zeit am Wasser und Jeans, Baumwollhem-
den u.ä. für Rundreisen sind ebenfalls empfehlenswert.



Links zum Thema:
Das aktuelle Wetter im Land
Info spezial...