Klima und Kleidung:
Es heißt, auf den Kanarischen Inseln herrsche der ewige Frühling, aber
so ganz stimmt das nicht. Vor allem dann nicht, wenn man das Kana-
renwetter mit dem Frühlingswetter in Deutschland, Österreich oder der
Schweiz vergleichen möchte.

Korrigieren wir das also so:  Da die Temperaturschwankungen zwi-
schen den Jahreszeiten kaum mehr als 6º betragen und die monatli-
chen Durchschnittstemperaturen zwischen 18º und 24º Celsius liegen,
herrscht hier eher ein all-sommerliches und ideales Badewetter das
ganze Jahr über vor.

Auch mit den Wassertemperaturen kann man sich rasch anfreunden:
sie schwanken zwischen 22º im Sommer und bärenkalten 19º im Win-
ter. Im Jahr 2000 lagen die durchschnittlichen Tageshöchstwerte pro
Monat auf den Kanarischen Inseln (bei 3000 Sonnenstunden) zwischen
21 und 26 Grad Celsius. Bitte lassen Sie sich dennoch nicht von den
'durchschnittlichen Monatstemperaturen' blenden, da hier die Spitzen-
werte nach oben und unten durch 30 geteilt werden. Auch auf den Kana-
ren gibt es jede Menge Tage, an denen Sie sich die Fußsohlen am
Sandstrand versengen können – also Tageswerte von 35 Grad und
mehr.

Leichte Kleidung ist somit angesagt, aber auch Schirm und Regenjacke
gehören für einige Inseltrips ins Reisegepäck, da z.B. La Palma, Tene-
riffa
und Gran Canaria zuweilen mit heftigen Tropenschauern überra-
schen, während Fuerteventura und Lanzarote ausgesprochen trocken
sind (in Lanzarote nieselt es pro Jahr etwa 6 Stunden).

Das aktuelle Wetter können Sie hier abfragen.

 

Info spezial...