Sport und Freizeit:
Bevorzugte Freizeitsportarten in Paraguay sind Reiten, Golf,
Schwimmen, und der Wassersport. Freizeit- und Western-
reiter finden in Paraguay in nahezu allen Regionen herrliche
Möglichkeiten für weite Ausritte vor. Den krönenden Ab-
schluss solcher Ausritte bildet zweifellos das abendliche
Camp am Lagerfeuer. Die Geräusche der Dämmerung,
Vogelgezwitscher, das Quaken dicker Ochsenfrösche, Papa-
geienschwärme, das Zirpen der Zykaden dies alles unter
dem nahen sternklaren Himmel der Südhalbkugel kann zu
einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Wassersport und Schwimmen: Einige Regionen (Fluss-
landschaften, Seen, Stauseen) in Paraguay sind reine Frei-
zeitrefugien. Am bekanntesten ist sicherlich der Ypacaraí-
See
(etwa 35 km von der Landeshaupstadt entfernt) mit
dem turbulenten Ferienort San Bernardino, der einst von
deutschen Einwanderern (der Schwester Nietsches) ge-
gründet wurde. Hier ist nicht nur die Hochburg von sommer-
lichen Beachparties und Musikveranstaltungen internatio-
naler Top-Stars, sondern auch das Paradies für Jet-ski-
Fahrer, Segler, Windsurfer und Motorboot-freaks.

Eine weitere nicht zu unterschätzende Freizeitbeschäftigung
der Einheimischen ist wir haben das leider längst verlernt
die Pflege von Freundschaften und der Familie am Wo-
chenende. Dazu zählen kleine aber ausgelassene Feste und
Feiern, oder nur eine Fahrt ins Landesinnere, wo dann beim
asado, einer Art Barbecue, diskutiert wird, Kontakte aufge-
wärmt oder neu geknüpft werden. Hier wer- den sich immer
wieder auch nichtgeladene Gäste einfinden, die aber stets
herzlich willkommen sind.

Der Sport ist eine der hauptsächlichsten Freizeitbeschäf-
tigungen der paraguayischen Jugend. Vor allem wird jede Art
von Ballspielen betrieben: Volleyball, Basketball, Handball,
Tennis etc. An der Spitze steht natürlich, wie in allen latein-
amerikanischen Ländern, der Fußball eine der wenigen
Sportarten in denen Paraguay auch international bedeuten-
de Erfolge aufweisen kann. Große Fußballklubs wie Olimpia
und Cerro Porteño haben sich auf der ganzen Welt profiliert
und damit auch Paraguay bekannt gemacht.

Internationale Erfolge konnte auch Paraguays bester Ten-
nisspieler aller Zeiten, Victor Manuel Pecci, auf den großen
Center Courts der Welt einheimsen, gleiches gilt für den
Golf-Profispieler Carlos Franco, dessen Erfolge vor allem
auf den nordamerikanischen Golfplätzen (PGA-Tours) An-
erkennung fanden.

Im Allgemeinen steckt der Profisport aber noch in den Kin-
derschuhen, da vor allem eine diesbezügliche, moderne
Gesetzgebung fehlt. Während ab der frühen Mittagszeit auf
tausenden kleinen Wiesen oder Sandplätzen die Jugend-
lichen der ärmeren Bevölkerungsschichten bis spät in die
Nacht hinein hinter dem Ball herjagen, betreibt der betuch-
tere Nachwuchs seinen bevorzugten Sport in privaten Klubs,
die sehr zahlreich, vor allem in der Hauptstadt Asuncion
und seiner Umgebung, vorhanden sind. Solche Klubs sind mit allen, für Sport und Freizeit erforderlichen Installationen
ausgerüstet: Swimmingpools mit olympischen Maßen, Ten-
nisplätze, Anlagen für Basketball, Volleyball und Füßball-
plätze etc., Kinder-Spielplätze und Planschbecken für die
Kleinsten.



Info spezial...