Wirtschaft und Beruf:
Grundlagen der Wirtschaft sind der Zuckerrohranbau, der Bergbau und
der Tourismus. Die Wirtschaft ist aber nach wie vor auf den Export land-
wirtschaftlicher Güter konzentriert.

Vorhandene Bodenschätze werden nur in begrenztem Umfang abgebaut.
Bauxit und Nickel gewannen Anfang der siebziger Jahre größere Bedeu-
tung. Die Vorkommen von Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin sowie
Eisenerz und Salz sind begrenzt. Der industrielle Sektor verarbeitet vor
allem die heimischen Rohstoffe.

15 Prozent der Erwerbstätigen sind in der Landwirtschaft beschäftigt, 23
Prozent in der Industrie und 62 Prozent im Dienstleistungssektor. Jobs
für Einwanderer: an sich hat man nur Chancen auf ein halbwegs gesich-
ertes Einkommen in eigenen Fachbetrieben oder als berufserfahrener
Selbständiger. Die Löhne sind niedrig, es wird viel geklaut und nicht im-
mer zeigt sich das Personal lernwillig oder zuverlässig. Zum Führen von
Personal gehört also auch etwas Fingerspitzengefühl...

Ausfuhrgüter: Eisennickel, Zucker, Gold, Kaffee, Kakao, Bananen, und andere. Importgüter: Maschinen, Brennstoffe, Nahrungsmittel und Fahrzeuge.

Info spezial...