Angeln und Jagen:
Australien ist ein Paradies für Jäger und Angler! Hier einige Tips, wo
und was Sie abschiessen können. Grosse Sauen - die gibt's zwar nicht
nur in Australien - können im Channel County, im Südwesten von
Queensland gejagt werden.

Der Dingo, der auf Grund der enormen Schäden, die er vor allem den
Schafzüchtern zufügt, kann das ganze Jahr über geschossen werden,
vielfach sind sogar Kopfprämien auf ihn ausgesetzt. Känguruhs, Wild-
ziegen, Füchse, Sauen, Kaninchen, Wilde Katzen und wilde Merinoscha-
fe haben keine Schonzeit, könnten also das ganze Jahr über erlegt
werden. Allerdings ist auf Grund der Hitze in den diesbezüglichen Zo-
nen (Weira Park, Mooning Station und Awyuna Station in Queensland
die Jagd nur ausserhalb der Monate Januar bis März möglich.

Im Northern Territory werde Wasserbüffel, Banteng und Keiler gejagt,
die beste Zeit hierfür ist Juni bis September. Fernab der Zivilisation, im
urigen Wild Game Reserves, stellt die Pirsch auf Rothirsch, Wapiti, Was-
serbüffel, Banteng, Axishirsch, Rusa, Sambar und viele Wildtiere mehr,
eine richtige Wildnisjagd dar. In jedem Falle sollten Sie vor Ort weitere
Informationen über die Jagdmöglichkeiten in Australien einholen.

Fischen ist in Australien in den Binnengewässern ebenso unbeschränkt
erlaubt wie im Meer. Das einzige Gebiet, wo in Australien das Fischen
strikt verboten ist, sind die Gegenden der Rhodes Peninssula und der
Homebush Bay
giftiges Erbe zweier Chemiefabriken, nur 2,5 km vom
olympischen Gelände entfernt. Trotz gegenteiligem Versprechen der
Regierung, diese Giftmülldeponien, die zu den 5 schlimmsten der Welt
zählen, zu säubern und zu entsorgen, darf auch in Zukunft kaum mit einer
Besserung gerechnet werden...
Info spezial...