Essen und Trinken:
Wer in Australien gut und preisgünstig essen möchte, sollte dies in ei-
nem der zahllosen Pubs, in Clubs oder auch einmal in älteren Hotels
versuchen. In den Pubs werden zu günstigen Preisen standardmäs-
sig vor allem Steaks, Roast oder Fisch serviert – als Beilage immer drei
Sorten von Gemüse, stets in den drei Farben rot, grün und gelb. 

Längst ist die australische Küche nicht mehr 'nur-englisch' orientiert
und seit dieser lobenswerten Erkenntnis inzwischen auch für jeder-
mann bekömmlich geworden. Man kann hervorragend französisch,
italienisch, griechisch, türkisch, japanisch,chinesisch, thailänisch, in-
disch etc. essen gehen, wobei diese Spezialitäten-Restaurants aller-
dings das Reisebudget deutlich stärker belasten. Exzellente Mee-
resfrüchte gehören frisch zubereitet zum Feinsten, was Australiens
Küche zu bieten hat.

Besonders preiswert verpflegt man sich in den Take-Aways (Imbiss-
läden), oder man deckt sich in einem der gut sortierten Supermärkte
mit allem Erforderlichen ein und bereitet sich das Mahl auf einem der
vielen, öffentlichen Barbecueplätzen. Natürlich sind auch amerikanisch
beeinflusste Fast-Food-Ketten in Stadt und Land weit verbreitet.

Die Bierumsätze in Australien zeigen, daß der goldgelbe Gerstensaft
nicht nur das Lieblingsgetränk der Deutschen ist: Insbesondere in den
heissesten Zonen des australischen Kontinents wird vorzugsweise
Bier konsumiert. Die hervorragenden australische Weine werden eher für den Export produziert, wobei die Bedeutung der Jahrgänge wegen des ausgeglichenen Klimas in den Anbaugebieten kaum eine Rolle
spielt. Australische Weine erfüllen auch für den europäischen Wein-
trinker höchste Ansprüche.

Übrigens: Kaffee gehört in Australien zu allen Gelegenheiten und Tageszeiten dazu.
Info spezial...