Essen und Trinken:
Einige traditionelle venezolanische Gerichte:

Pabellón Criollo ist das venezolanische Nationalgericht. Es be-
steht aus gezupftem (in Fasern zerlegtem) Rindfleisch, schwar-
zen Bohnen (caraotas negras), Reis, Käse und fritierten Koch-
bananen.

Arepas: eine Art gebackene Pfannkuchen aus Maismehl. Sie
werden mit fast allem gefüllt. Es gibt sie mit Eiern und Tomaten
zum Frühstück, mit Rindfleisch, Hühnchen, Schinken, Käse,
Wurst, Krabben und sogar mit einer Paste aus dem Baby-Hai
cazon.

Empanadas: frittierte Teigtaschen aus Maismehl, gefüllt je mit
Huhn, Schinken, Käse, Fleisch oder Fisch.

Cachitos: heißes Croissant, gefüllt mit geschnittenem Schinken
und manchmal auch mit Käse.

Pastelitos: Blaetterteig gefuellt mit Kaese oder mit Schinken.

Cachapas: dicker, leicht süßlicher Pfannkuchen aus Maismehl,
der mit einem Mozzarella – ähnlichen Käse (queso guayanes)
belegt wird.

Mini Pan de Jamon: üblich zur Wihnachtszeit in seiner origi-
nalgrosse, Brot mit Rosinen, Oliven, Schinken und Speck.

Hallacas: traditionelles Weihnachtsessen, das aus Schweine-
und Rinderhackfleisch, Hühnchen, grünem Pfeffer, Zwiebeln,
Knoblauch, Tomaten, Rosinen, Oliven und verschiedenen Kräu-
tern und Gewürzen hergestellt wird.

Info spezial...