Einkaufen und Shopping:
Italien unterscheidet sich kaum von anderen Ländern im westlichen und
südlichen Europa. Man kann hier also uneingeschränkt alles einkau-
fen was das Herz begehrt. Einwanderer, die sich nahe der Tourismus-
regionen niederlassen, werden dort auch bald jene Läden entdeckt ha-
ben, in welchen Sie deutsches Brot, Wurstwaren und andere importierte
deutsche Produkte einkaufen können.

Große, gut eingerichtete Supermärkte, Warenhäuser in den größeren
Städten, Boutiquen, einheimische Marktflecken – das Land hat von allem
etwas zu bieten. Elegant und vielseitig präsentiert sich die Modeszene
Mailands. Die schönen Boutiquen Mailand und Roms bieten Textilien von
weltbekannten Top- Designern (zuweilen sündhaft teuer) an. Zum Glück
sorgen gelungene Imitationen dafür, dass hier auch der schmalere
Geldbeutel beim Schnäppchenkauf zum Zuge kommen kann.

Landestypisch und preiswert sind in Italien u.a. Lederwaren aller Art, Schuhe und Wäsche.

Aber auch das Stöbern nach Mitbringseln auf den regionalen Märkten
verspricht viel Spaß. Wer die Straßenmärkte Italiens liebt, hat die Qual
der Wahl: Jährlich finden 320 kleinere und größere Märkte statt. Nichts,
was es hier nicht zu kaufen gibt. Die Palette reicht von Antiquitäten und
Handarbeiten über typische Speisen und Getränke der Regionen bis hin
zu Modeartikeln. Wer sich nach dem Shopping belohnen oder einfach
nur durchatmen will, bestellt je nach Gusto ein Espresso oder Latte
macchiato
.

Info spezial...