Sport und Freizeit:
Nach dem Sieg des griechischen Nationalmannschaft bei der Europa-
meisterschaft 2004 erlebt Fussball eine wahre Renaissance in Grie-
chenland. Inzwischen ist Fussball auch im Land von Gottvater Zeus
wieder populär geworden.

Abgesehen davon eignet sich mit ein einigen Ausnahmen die griechi-
sche Küste hervorragend für alle erdenklichen Arten des Wassersports.
In allen größeren Städten gibt es Tennis- und Golfplätze nach internati-
onalem Standard. Auch gehobenen Hotels in den Touristenhochburgen
verfügen über solche Sporteinrichtungen. Discotheken sind ebenso
reichlich vorhanden.

Die Berglandschaften Griechenlands laden ein zu Wanderungen,
Trekking- und Raftingtouren.

Daneben warten die unzähligen Cafés, Kneipen und Tavernen in den
Grossstädten und in abgelegeneren Dörfern auf Kundschaft.

Athen ist längst eine pulsierende Multi-Kulti-Stadt geworden. Angesagte
Diskos, Bars, Kneipen und Restaurants, Jugendtreffs, Nachtleben, The-
ater und natürlich wir sind in Griechenland: Museen und einstige 'Göt-
terstätten' , die von der Geschichte Griechenlandes erzählen...

Info spezial...